Donnerstag, 6. Februar 2020

Was ist die EKG


TRIGGERWARNUNG:

Die folgenden Darstellungen thematisieren mit Beschreibungen des Tatherganges sexualisierte Gewalt, sowie unseren Umgang damit. Dies kann belastend und retraumatisierend wirken.



Worum geht's?

Auf den Monis Rache Festivals 2016 und 2018 kam es zu Vorfällen sexualisierter Gewalt. Dieser Info-Blog wird ausschließlich von der sogenannten Erst-Kenntnis-Gruppe (EKG - Info siehe unten) gefüttert. Die Texte und Statements richten sich an alle Menschen, die von den Vorfällen (potenziell) betroffen bzw. an einer Aufarbeitung interessiert sind.

HINWEIS: Seit Anfang Januar sind die Personen die der EKG zugeordnet werden an der Kommunikation der Monis Rache Crew mit Betroffenen und in der Öffentlichkeit nicht mehr beteiligt. Das heißt WEDER das Festival NOCH die Monis Crew werden von uns in diesem Blog REPRÄSENTIERT.

Wer ist die "Erst-Kenntnis-Gruppe" (EKG)?

Wir sind Personen, die seit 2016 beim Monis Rache Festival aktiv sind. Wir haben im September und Oktober 2019 aus unterschiedlichen Quellen von den Vorfällen sexualisierter Gewalt auf den Monis Rache Festivals 2016 und 2018 erfahren (weitere Infos siehe EKG Statement 15.01.2020). Einige von uns standen dem Täter emotional sehr nah. Andere kennen zwar den Täter, hatten aber seit Kenntnisnahme von der Tat keinen persönlich Kontakt zu ihm.

Wir haben als Einzelpersonen und als Gruppe nicht angemessen auf die Vorfälle reagiert, sodass eine frühzeitige Mitwirkung und Reaktion von Betroffenen nicht möglich war.

Wir möchten uns bei allen Betroffenen und Interessierten entschuldigen. Außerdem sprechen wir unseren Respekt für die Bemühungen aller aus, die sich selbstständig für eine Aufarbeitung engagieren.

Warum dieser Blog?

In Absprache mit der restlichen Monis Crew halten wir uns aus einer direkten Arbeit mit Betroffenen zurück. Gleichzeitig finden wir es wichtig, Euch über unseren bisherigen und weiteren Umgang mit der Tat, ihrer Konsequenzen und den Verlauf unserer Aufarbeitung zu informieren. Die öffentlichen Beiträge sollen die laufenden Ver- und Aufarbeitungsprozesse unterstützen.

Seit der Aufdeckung der Vorfälle im Rahmen einer Vollversammlung der Monis Crew am 4. Januar 2020 und einer Reportage von STRG-F (vom 7. Januar 2020) findet die Arbeit der Monis Crew im Zusammenhang mit der Tat und Betroffenen ohne die Beteiligung der Personen, die der EKG zugeordnet werden, statt.